Logo Kulturtreff Nord
Logo Literaturzentrum Nord
Logo Galeriehaus Nord
Das aktuelle Programm


Logo Galeriehaus Nord
Ausstellung
bis Sonntag 18. August 2019
Alessandra Brisotto
Werk Alessandra BrisottoChristoph Gerling
Indizien

Die Lyrikerin Alessandra Brisotto und der Bildende Künstler Christoph Gerling geben den Zuschauern bzw. den Mitwirkenden mit ihren Kunstwerken implizite oder explizite Indizien, welche ihr Leben ändern und verändern können, sich in ihren Gedanken einprägen und zum Nachdenken anregen. Alessandra Brisotto zeigt zehn Leinwände mit Gedichten (in Deutsch und Italienisch) und Spiegel mit unterschiedlicher Große. Christoph Gerling zeigt zehn ausgewählte Druckgrafiken.

Alessandra Brisotto wurde 1968 in Venetien geboren, ist Schriftstellerin und Sprachlehrerin. Seit 2017 lebt sie und arbeitet in Hessen. Sie hat Erzählungen, Artikel, Theaterstücke, Gedichte usw. geschrieben und arbeitet derzeit an einem neuen Lyrikband.



Werk Christoph GerlingChristoph Gerling, 1937 in Würzburg geboren, ist ein Künstler, der in  unterschiedlichen Genres wie Film, Siebdruck, Objektkunst, Zeichnung, Radierung und Materialbild zuhause ist. Gerling bewegt sich mit einem hohen Grad an ästhetischer Sensibilität im Grenzbereich zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion.


Ausstellung: 5.7.-18.8.2019

Öffnungszeiten
Di + Mi 13-16 Uhr, Do + Fr 11-13 Uhr, So 11-16 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter T. 55 33 87.
Sonderöffnung: 18.8. von 11-18 Uhr.

www.galeriehaus-nuernberg-nord.de







Literaturfest WortWärts Logo

Logo Literaturzentrum Nord
Ort: St. Egidien-Kirche, Wolfgangskapelle,
Egidienplatz 12

WortWärts - Crossover
Freitag 16. August 2019  20.00 Uhr

Konstantin Sacher und Goodbye Loona
Lesung und Konzert
Konstantin SacherKonstantin Sachers Ich-Erzähler, ein junger Mann, führt eine snobistische Oberflächenexistenz. Seine erste Liebe Sarah und deren Tod reißen ihn heraus. Wie lässt es sich weiterleben trotz Verlust und möglicher Schuld? Er träumt von einem Wiedersehen mit Sarah in der Auferstehung. Er hadert, er spricht mit Gott, er sucht Erlösung. Und er sucht den nächsten Fick. Er hat Sex mit jeder Frau, die es will. Zärtlichkeit: Fehlanzeige. Schließlich trifft er eine Frau, die ihm zeigt, dass das Leben mehr zu bieten hat als selbstzerstörerische Orgien. Doch die Liebe zerbricht an seiner Untreue. Wird der Leser ihm Absolution erteilen?

In seinem Roman „Und erlöse mich“ knüpft Konstantin Sacher mit dem aufwühlenden Monolog seines Erzählers gekonnt an die Tradition der Bekenntnisliteratur an. Ein Roman über die Sehnsucht des Menschen, zu wissen, was Welt und Ich im Innersten zusammenhält.

Goodbye LoonaWenn Du tanzen willst vor Freude, und doch die Augen tränen. Dann steht wohl Goodbye Loona auf der Bühne. Wo vor einem Moment zarte Stimmen den sanften Klang eines Klaviers streichelten, bebt im nächsten Augenblick der Raum, wenn die Becken klirren, die Gitarren scheppern und das Publikum einen gemeinsamen Herzschlag im Rhythmus der Musik verspürt. Elemente aus dem Pop, dem Folk und dem Indie verschmelzen mit der Experimentierfreudigkeit der Band zu einem ganz besonderen Genre. Abwechslungsreicher können Geschichten nicht erzählt werden. Fesselnder werden Botschaften nicht übermittelt. Bewegender kann Musik nicht sein.


Goodbye Loona sind: Philipp Kroll, Philipp Stenger, Marina Porfirio


Eintritt: 12 € / 10 €


Veranstalter: Literaturzentrum Nord, KUNO, in Zusammenarbeit mit der Kulturkirche St. Egidien


Logo Sankt Egidien

Copyrights Fotos: Katharina Ivanisevic (Konstantin Sacher); Anna Kühnl (Goodbye Loona)





Literaturfest WortWärts Logo

Logo Literaturzentrum Nord
WortWärts Workshop
Samstag 17. August 2019  10.00 – 13.30 Uhr
Umbrüche und falsche Spuren
Wie man den Leser zu seinem Vergnügen reinlegt
Arwed VogelGut, bestimmte Dinge sind gegenüber dem Leser nicht fair und sollten auch nicht gemacht werden – aber: Zu den richtig spannenden Momenten, die sogar Herzklopfen auslösen können, gehört es, wenn der Leser einsehen muss, dass seine Interpretation des Textes leider falsch war, dass er nicht die richtigen Schlüsse gezogen hat und alles ganz anders ist, als er meint – und dazu muss er noch einsehen, dass er es eigentlich hätte wissen müssen.

Mit nicht mehr und nicht weniger als der Kunst, falsche Spuren zu legen beschäftigen wir uns in Theorie und Praxis. Dazu müssen wir mit den Gedanken des Lesers über das Geschriebene mitdenken und seine Gedanken schreibend zu steuern versuchen. Ein Seminar, nicht nur für Krimi-Autoren.

Anmeldung erbeten bis 16.8., T. 0911-553387, literatur@kultur-nord.org


Begrenzte Teilnehmerzahl


Teilnahmegebühr: 25 €






Literaturfest WortWärts Logo

Logo Literaturzentrum Nord
Ort: Stadtbibliothek Nürnberg - Lernwelt, Ebene L0,
Gewerbemuseumsplatz 4

WortWärts Podium
Samstag 17. August 2019  19.00 Uhr
Gedrucktes Manna
Religion und Kirche in der Literatur
WortWärts 2019 PodiumSchon die alten Epen und Göttersagen thematisieren den Kontakt der Menschen zum Jenseitigen, seinen Bewohnern und seinen irdischen Vermittlern. Religion und die Unergründlichkeit von Leben und Tod inspirierten Schreibende in allen Epochen der Literaturgeschichte. Sie vermitteln den Lesenden, je nach gesellschaftlichem und geistigem Hintergrund, gedruckte Lebenshilfe, kritische Hinterfragung oder Warnung vor dem Opium fürs Volk.

In der Gegenwartsliteratur scheint die Anzahl der Akteure zuzunehmen, die religiöse Motive in ihren Prosa- und Lyrikwerken verarbeiten. Ist dies ein Zeichen gewachsenen Interesses der Leserschaft an diesen und an existenziellen Thematiken oder zugleich auch Ausdruck irrationaler Hoffnung auf übersinnliche Rettung in Zeiten wachsender Krisen und Bedrohung? Und: Wie viel Kirche verträgt Literatur?

Gäste auf dem Podium
Konstantin Sacher, geboren 1984, evangelischer Theologe, Autor des Romans Und erlöse mich. Wissenschaftlicher Mitarbeiter Systematische Theologie an der Universitat Leipzig, forscht über den Tod als Thema der Religion. Er lebt mit seiner Familie bei Frankfurt am Main.

Stefanie Burkhardt, Religionswissenschaftlerin und Germanistin. Sie ist Dozentin am Lehrstuhl für Religionswissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und promoviert derzeit zum wissenschaftlichen und literarischen Doppelwerk Mircea Eliades.

Thomas Zeitler, Pfarrer der Evang.-Luth. Kirche in Bayern und an St. Egidien in Nürnberg. Er ist mit der Aufgabe betraut, das Kunst- und Kulturprofil der Kirche weiterzuentwickeln. Dabei sucht er Schnittstellen im ästhetisch-spirituellen Crossover zwischen Musik, Wort, Bild und Bewegung und kann seiner Leidenschaft für religiöse Lyrik Raum geben.

Moderation
Reinhard Knodt, Schriftsteller und Philosoph. Er lebt in Berlin und Röthenbach, wo er ein interdisziplinäres Künstlerhaus betreut.

Hinweis: Ursprünglich war Dirk Kruse für die Moderation vorgesehen. Er ist leider kurzfristig verhindert.

Eintritt: 5 €

Veranstalter:
Literaturzentrum Nord, KUNO, in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Nürnberg / Bildungscampus


Logo Bildungscampus Nürnberg

Copyrights Fotos: Katharina Ivanisevic (Konstantin Sacher). Das Copyright für die anderen Fotos liegt bei den abgebildeten Personen.







Literaturfest WortWärts Logo

Logo Literaturzentrum Nord
WortWärts Lesebühne
Sonntag 18. August 2019  12.00-18.00 Uhr
WortWärts 2019
Autoren WortWärts 2019Open-Air-Lesungen und mehr
Das Literaturfest präsentiert mehrfach ausgezeichnete Autor*innen aus der Region und aus der ganzen Republik, sowie die Preisträger*innen des Wettbewerbs um den Fränkischen Preis für junge Literatur - 31. Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden.

Open Air, bei schlechtem Wetter  im Galeriehaus.


Auf der WortWärts-Lesebühne lesen.:

Alessandra Brisotto (Darmstadt)
Gunther Geltinger (Berlin)
Christiane Neudecker (Berlin)
Verena Roßbacher (Berlin)
Andreas Wickles (31. Fränkischer Preis für junge Literatur)
Daniel Wisser (Graz)
Ulrich Woelk (Berlin)
Poetisches Theater (Nürnberg)

Begleitprogramm

Literaturcafé, Bücherstand der Buchhandlung Weidinger, Literarische Kostbarkeiten, Ausstellung mit Alessandra Brisotto und Christoph Gerling im Galeriehaus Nord.

Zu WortWärts 2019 erscheint ein detailliertes Programmheft, erhältlich ab Ende Juli im KUNO sowie an vielen Auslagestellen im Großraum. Darin und unter www.kultur-nord.org finden Sie auch den Zeitplan des Bühnenprogramms.


Copyrights Fotos: Jürgen Bauer (Gunter Geltinger);Maurizio Gambarini (Christiane Neudecker); Joachim Gern (Verena Rossbacher); Ulrich Breuling (Andreas Wilkes); Anke Wälischmiller (Daniel Wisser); Uwe Niklas (Poetisches Theater)
; Bettina Keller (Ulrich Woelk)


WortWärts 2019






Kursprogramm:



Die Sprachkurse finden Sie hier

Die WörterWiese-Schreibwerkstätten finden Sie hier

Die Kreativkurse für Erwachsene finden Sie hier 

Die Kurse für Kinder finden Sie hier