Logo Kulturtreff Nord
Logo Literaturzentrum Nord
Logo Galeriehaus Nord
Wortlaut 20Ausgabe 2014/2015
ab sofort erhältlich.
140 Seiten, 4,00 €
Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden
Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden
Literaturzentrum Nord


Logo Literaturzentrum NordSeit seinem Bestehen sieht der KUNO e.V. einen Schwerpunkt seiner Aufgaben in der Förderung der Literatur. Mit verschiedenen Lesereihen, einem jährlichen Literaturfest, der Herausgabe einer Literaturzeitschrift, einem Literaturpreis für junge Autoren und als Heimat von Autorengruppen findet Literatur im KUNO auf vielfältige Weise statt. Ein besonderes Augenmerk gilt der Förderung regionaler Autoren sowie dem schreibenden Nachwuchs. Einhergehend mit der Neustrukturierung aller Bereiche im KUNO wird Literatur seit 2008 unter der eigenen, klar definierten Bezeichnung „Literaturzentrum Nord“ angeboten.

Literarische Matinéen
Viermal jährlich, zur sonntäglichen Mittagszeit, präsentieren Prof. Friedhelm Kröll und eine professionelle Rezitatorin im Rahmen der „Literarischen Gegenrede-Matinéen” Leben und Texte großer Lyriker. Und einmal jährlich findet die Veranstaltung als sommerliche, nachmittägliche Open-Air-Soirée mit Musik statt. Die ebenso anspruchsvolle wie populäre Veranstaltungsreihe, die bald ihr 100. Jubiläum feiern darf, wird in Kooperation mit dem Bildungszentrum Nürnberg durchgeführt.


Lesungen und Lesereihe „WortLese“
Mehrmals jährlich lädt der Kulturladen Nord zur abendlichen Lesungen: Interessante Autoren, überwiegend mit regionalem Bezug, lesen aus ihre neuen Texten und Büchern. Einige der Lesungen finden als "WortLese" statt. Dann ist im Eintritt ein Glas Wein inbegriffen. In der warmen Jahreszeit können Lesungen auchals Open-Air-Veranstaltung im begrünten Innnenhof stattfinden.


Galerie-Lesungen
Einzelne, besonders hervorgehobene Lesungen werden als „Galerie-Lesung“ durchgeführt. Diese Veranstaltungen finden im Galeriehaus-Gebäude statt, in Zusammenarbeit mit dem Galeriehaus e.V. und in Absprache mit den zum Zeitpunkt der Lesung ausstellenden Künstlern. Galerie-Lesungen präsentieren nicht nur interessante Autoren und ihre Werke, sondern ermöglichen zugleich einen für das Publikum interessanten Dialog zwischen Literatur und Bildender Kunst.

 
Literaturfest „WortWärts“
Erstmalig im August 2006 fand das Literaturfest „WortWärts“ statt. Einen ganzen Sommersonntag lang – und bei gutem Wetter unter freiem Himmel – verwandelt sich seither einmal jährlich das KUNO-Gelände in einen literarischen Garten mit Lesungen, Workshops und Informationen. Auf der Lesebühne präsentieren bekannte wie weniger bekannte Wortkünstler aus der Region eine Auswahl ihrer Texte. Dem interessierten Publikum bietet sich dabei die Gelegenheit, literarisch Außergewöhnliches, Erlesenes oder mit frischem Charme Debütierendes zu entdecken. Begleitende Workshops und Foren bieten die Möglichkeit zum kreativen Austausch und Experiment, zur Kontaktaufnahme, Vernetzung und Information. Im August 2010 findet „WortWärts“ zum fünften Mal statt.


Literaturzeitschrift „Wortlaut“
Einmal jährlich erscheint im Literaturzentrum Nord die Literaturzeitschrift „Wortlaut“. Der erste Teil der Zeitschrift veröffentlicht traditionell die preisgekrönten Arbeiten aus dem jährlich ausgelobten „Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden”. Im zweiten Teil finden sich neue, interessante Prosatexte und Gedichte von überwiegend in Franken lebenden Autoren. So vereint „Wortlaut” die literarischen Produkte des schreibenden Nachwuchses mit Neuem aus der Feder „Alterer Meister”. Die Literaturzeitschrift „Wortlaut” ist für 3,00 Euro direkt im Literaturzentrum Nord erhältlich. „Wortlaut 16“ erscheint im August 2010.


Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden
Jeweils bis Ende Januar können junge Autoren von 16 bis 30 Jahren ihre Prosatexte und Gedichte zur Teilnahme am jährlichen „Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden” beim Literaturzentrum Nord eingereichen. Ursprünglich als „Schreibwettbewerb des Kulturladen Nord“ konzipiert, hat sich dieser Literaturpreis inzwischen als ein Projekt aller Nürnberger Kulturläden etabliert. Mit insgesamt 1.500 Euro an Preisgeldern wird der schreibenden Nachwuchs mit dem Preis nachhaltig gefördert. Zugleich erlauben Art, Umfang und Qualität der Einsendungen einen wertvollen Einblick in die aktuelle Befindlichkeit der angesprochenen Altersgruppe. Nicht wenige der in den vergangenen Jahren Prämierten sind danach auch weiterhin schreibend tätig geblieben. Im Juni 2010 werden die Preise des 22. Jahrgangs des Literaturpreises vergeben.


Autorengruppen
Derzeit treffen sich drei Literaturgruppen regelmäßig im Literaturzentrum Nord: Die Gruppe „Literatur der Arbeitswelt”, die Gruppe „Die Schreiberlinge” und das „Literaturkombinat HEIM@”. Autorengruppen leisten wichtige literarische Basisarbeit.


Schreibwerkstätten und Vorträge
An einzelnen Abenden, Wochenenden und als fortlaufende Kurse bietet das Literaturzentrum Nord Schreibwerkstätten für Erwachsene und Kinder an. Die Workshops und Kurse fördern die kreative, schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie die allgemeine Freude am Schreiben. Sie bieten handwerkliches Basiswissen für alle, die das eigene Schreiben verbessern möchten. Ergänzend werden gelegentlich Vorträge über für Autoren und Leser relevante Themen angeboten.